Maigret amüsiert sich von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1957 unter dem Titel Maigret s´amuse, deutsche Ausgabe erstmals 1960 bei Kiepenheuer & Witsch.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Paris, 1950 - 1969.
Folge 50 der Maigret-Serie.

  • Paris: Presses de la Cité, 1957 unter dem Titel Maigret s´amuse. 187 Seiten.
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1960 Maigret als Zuschauer. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 175 Seiten.
  • München: Heyne, 1966 Maigret als Zuschauer. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 156 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1978. Übersetzt von Renate Nickel. 193 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2009. Übersetzt von Renate Nickel. Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 50. ISBN: 978-3-257-23850-1. 184 Seiten.

'Maigret amüsiert sich' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Maigret will sich einmal amüsieren: Er macht Ferien. Aber nicht auf dem Land oder am Meer, sondern in Paris – allerdings nur inoffiziell. Offiziell ist er nämlich doch am Meer in Sables d’Olonne. Aber natürlich passiert genau jetzt ein Mord, der ganz Paris in Atem hält und über den sich Maigret in den Zeitungen informiert. Und schließlich kann er nicht widerstehen, heimlich auch diesen Fall zu lösen, indem er der Polizei anonyme Hinweise zuspielt …

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Maigret amüsiert sich«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Torsten Janssen zu »Georges Simenon: Maigret amüsiert sich« 04.12.2008
Habe mir gestern "Maigret und die Affäre Saint Fiacre" gegönnt. Wieder ein Super Maigret, mit allem was dazugehört. Dieser Maigret spielt in einer Kleinstadt und im Kirchlichen Umfeld. Der Mord, der eigentlicher keiner ist (keine Angst ich verrate hier nicht den Täter) geschieht folgendermaßen: der Täter legt einen selbstgedruckten Zeitungsartikel in das Meßbuch einer Gräfin. Während der Frühmesse trifft sie, als sie den Artikel liest, vor Schreck der Schlag, denn sie hatte schon Herzprobleme. Ist das ein justiziabler Mord? Trotzdem wieder sehr gut geschrieben. Alles Gute Torsten
Torsten Janssen zu »Georges Simenon: Maigret amüsiert sich« 29.05.2008
Danke an den Diogenes Verlag für die Neuauflage der Maigrets in den schönen Einabänden plus Landkarten usw. Nun kann man seine Sammlung vervollständigen.
Torsten Janssen zu »Georges Simenon: Maigret amüsiert sich« 01.09.2005
Ist dieser Maigret:"Maigret sámuse" noch erhältlich??? Also an den Diogenes Verlag, bitte alle Maigret wieder auflegen. Es gint genügend Interessenten, die es gerne nochmal lesen würden. Schöne Grüße..........Torsten
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Maigret amüsiert sich

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: