Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1931 unter dem Titel Au rendez-vous des Terre-Neuvas, deutsche Ausgabe erstmals 1966 bei Kiepenheuer & Witsch.
Folge 9 der Maigret-Serie.

  • Paris: Fayard, 1931 unter dem Titel Au rendez-vous des Terre-Neuvas. 253 Seiten.
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1966 Maigret und das Verbrechen an Bord. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. in einem Band zus. mit \\.
  • München: Heyne, 1967 Maigret und das Verbrechen an Bord. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 139 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1980. Übersetzt von Annerose Melter. ISBN: 3-257-20717-4. 172 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2008. Übersetzt von Annerose Melter. Sämtliche Maigret-Romane in 75 Bänden, Bd. 9. ISBN: 978-3-257-23809-9. 167 Seiten.

'Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Octave Fallut, der Kapitän des Fischdampfers ›Océan‹, liegt einige Stunden nach der Rückkehr aus Neufundland tot im Hafenbecken. Verdächtigt wird der Funker Le Clinche. Maigret wird beauftragt, die Unschuld Le Clinches zu beweisen, und stößt dabei auf seltsame Vorfälle, die sich an Bord ereignet haben.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: