Im Falle eines Unfalls von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1956 unter dem Titel En cas de malheur, deutsche Ausgabe erstmals 1958 bei Kiepenheuer & Witsch.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Paris, 1950 - 1969.

  • Paris: Presses de la Cité, 1956 unter dem Titel En cas de malheur. 221 Seiten.
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1958 Mit den Waffen einer Frau. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 183 Seiten.
  • München: Heyne, 1967 Mit den Waffen einer Frau. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 143 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1977. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. ISBN: 3-257-20374-8. 168 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2012. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 37. ISBN: 978-3-257-24137-2. 208 Seiten.

'Im Falle eines Unfalls' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Rechtsanwalt Gobillot, 45, häßlich und vital, in Paris verheiratet mit der eleganten Viviane, erfolgreich vor allem als Verteidiger zwielichtiger Figuren, lernt Yvette Maudet kennen und lieben, ein zur Einbrecherin heruntergekommenes Mädchen aus der Provinz. Gobillot verfällt der Kindfrau mit Pferdeschwanz, die eines Abends in seiner Kanzlei auf ihn wartet, auf den ersten Blick. Mit ihrem Freispruch erreicht Gobillot auch eine Freiheit für sich.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Im Falle eines Unfalls«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Im Falle eines Unfalls

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: