Doppelleben von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1972 unter dem Titel Les innocents, deutsche Ausgabe erstmals 1994 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Paris, 1970 - 1989.

  • Paris: Presses de la Cité, 1972 unter dem Titel Les innocents. 187 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1994. Übersetzt von Barbara Heller. ISBN: 3-257-22630-6. 177 Seiten.

'Doppelleben' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

 …und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende: So hatte sich der erfolgreiche Pariser Juwelier Georges Celerin seine Ehe ausgemalt. Doch dann wird seine schöne Frau Annette bei der Bastille von einem Lastwagen angefahren und ist tot. Kein Prinz, und hieße er auch Georges Celerin, kann sie wiedererwecken. Für diesen beginnt ein Alptraum. Ohne Annette scheint ihm das Leben nicht mehr lebenswert, und der grausige Anblick der Toten verfolgt ihn Tag und Nacht. Doch da macht Georges Celerin eine furchtbare Entdeckung, und die schöne Annette stirbt ein zweites Mal.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Doppelleben«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Doppelleben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: