Der Buchhändler von Archangelsk von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1956 unter dem Titel Le petit homme d'Arkhangelsk , deutsche Ausgabe erstmals 1963 bei Kiepenheuer & Witsch.

  • Paris: Presses de la Cité, 1956 unter dem Titel Le petit homme d'Arkhangelsk . 219 Seiten.
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1963 Der kleine Mann von Archangelsk. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 155 Seiten.
  • München: Heyne, 1970 Der kleine Mann von Archangelsk. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 141 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1978 Der kleine Mann von Archangelsk. Übersetzt von Alfred Kuoni. ISBN: 3-257-20584-8. 217 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 2012. Übersetzt von Alfred Kuoni. ISBN: 978-3-257-24138-9. 224 Seiten.

'Der Buchhändler von Archangelsk' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

"Jonas Milk, 40, ein sanfter und sensibler jüdischer Flüchtling aus Russland, Buchhändler in einer französischen Kleinstadt, liebt Bücher, Briefmarken und seine junge, untreue Frau Gina die eines Tages mit den teuersten Briefmarken spurlos verschwindet. Sie ist nach Bourges gegangen , sagt Milk, wenn er im Bistro gefragt wird, wann seine Frau wiederkommt. Und macht sich dadurch täglich immer verdächtiger. [ ] Dann erfährt er etwas, was ihn auf einen Schlag von jedem Verdacht reinwaschen könnte.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Der Buchhändler von Archangelsk«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Bennet Metzner zu »Georges Simenon: Der Buchhändler von Archangelsk« 21.06.2017
Dieses Buch war mein drittes von Simenon, habe danach noch viele andere gelesen. Doch dieses hat mich besonders gefesselt. Melancholisch, etwas düster, subtil und undurchsichtig, gleichzeitig aber irgendwie auch alles sehr gut vorstellbar und unglaublich eindrücklich geschrieben/beschrieben. Mein Lieblingsbuch von Simenon. Ab da wusste ich, dass ich alle Bücher von Simenon lesen werde. Persönlich besonders angesprochen haben mich noch die Bücher: Sonntag und Bellas Tod, auch perfekt geschrieben. Ein ganz großer Denker und Schreiber dieser George Simenon.
Ihr Kommentar zu Der Buchhändler von Archangelsk

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: