Der Ausbrecher von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1936 unter dem Titel L´évadé, deutsche Ausgabe erstmals 1979 bei Diogenes.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / La Rochelle, 1930 - 1949.

  • Paris: Gallimard, 1936 unter dem Titel L´évadé. 255 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1979. Übersetzt von Erika Tophoven-Schöningh. ISBN: 3-257-01575-5. 188 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1981. Übersetzt von Erika Tophoven-Schöningh. ISBN: 3-257-20686-0. 188 Seiten.

'Der Ausbrecher' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Jean-Paul Guillaume, genannt J.P.G., ist seit 18 Jahren Deutschlehrer am Gymnasium von La Rochelle. Er ist pünktlich, zuverlässig, nicht zu streng mit seinen Schülern; er hat eine Frau und zwei Kinder und ein Haus, und sonntags geht er regelmäßig zur Messe. Eines Tages aber kommt eine gewisse Mademoiselle Mado als neue Friseurin in die Stadt. Früher kannten sich Mademoiselle Mado und Jean-Paul …Und auf einmal holt ihn seine ganze Vergangenheit ein: der Mord, die Jahre im Zuchthaus, das gestohlene Geld …

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Der Ausbrecher«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Ausbrecher

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: