Das große Los von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1990 unter dem Titel Le gros lot, deutsche Ausgabe erstmals 1994 bei Diogenes.

  • Paris: Presses de la Cité, 1990 unter dem Titel Le gros lot. enthalten in: Tout Simenon, tom. 12. 107 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1994. Übersetzt von Günter Seib. ISBN: 3-257-22696-9. 107 Seiten.

'Das große Los' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Simenons verschollene Kriminalgeschichten und Erzählungen, die erst kürzlich anläßlich der französischen Neuausgabe seines Gesamtwerks erstmals in Buchform erschienen und Simenon auf dem Höhepunkt seines Könnens zeigen. Das große Los, ein Porträt des kleinen Mannes, als wäre es von Sempe gezeichnet. Dazu zwei Kriminalgeschichten um Maigrets Konkurrenten Justin Duclos und die emanzipierte Detektivin Lili.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Das große Los«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das große Los

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: