Das Gefängnis von Georges Simenon

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1968 unter dem Titel La prison, deutsche Ausgabe erstmals 1980 bei Heyne.

  • Paris: Presses de la Cité, 1968 unter dem Titel La prison. 254 Seiten.
  • München: Heyne, 1980 Die Schwestern. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 155 Seiten.
  • Zürich: Diogenes, 1990. Übersetzt von Michael Mosblech. ISBN: 3-257-21858-3. 206 Seiten.

'Das Gefängnis' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Alain ist ein bekannter Herausgeber eines großen Magazins, seine Frau Jacqueline eine angesehene Journalistin. Beide sind erfolgreich und führen ein mondänes Leben. Als Alain erfährt, daß Jacqueline ihre Schwester – seine ehemalige Geliebte – erschossen hat, stellen sich ihm Fragen. Und allmählich bröckelt die Fassade seines Weltbildes, er dringt immer tiefer in sich selbst vor, um schließlich die bloße Leere zu entdecken.

Ihre Meinung zu »Georges Simenon: Das Gefängnis«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Gefängnis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: