Fredrik Ekelund

Fredrik Ekelund wurde 1953 in Uppsala als Sohn einer Arztfamilie geboren und zog als 9-jähriger mit seiner Familie nach Malmö. Als Teenager beschäftigte er sich mit Sport, insbesondere Fußball. Im Alter von 20 Jahren begann er zu schreiben. In den siebziger Jahren arbeitete Fredrik Ekelund einige Zeit als Hafenarbeiter. Seine Erfahrungen aus dieser Zeit liegen seinem ersten Roman »Stuv Malmö, kom!« zugrunde. In den achtziger Jahren lebte er zeitweise in Frankreich und unternahm auch einige längere Reisen nach Lateinamerika, was in der Gedichtsammlung »Självgeografi« zum Ausdruck kommt. Fredrik Ekelund war auch als Taxifahrer tätig, was man im zweiten Roman »Taxi sju-två. Bland drömmare och dårar« nachlesen kann. Fredrik Ekelunds »Jag vill ha hela världen!« hatte eine hohe Auflage und wurde 1996 für den schwedischen »Augustpreis« nominiert.

Krimis von Fredrik Ekelund:

Stuv, Malmö, kom!
(1984)
Taxi sju-två bland drömmare och dårar
(1993)
Jag vill ha hela världen
(1996)
Nina und das Meer Rezension
(1999)
Nina och sundet
Torget
(2001)
Pojken i eken
(2003)
Blueberry Hill
(2004)
Casal Ventoso
(2005)
m/s Tiden
(2010)
Joggarna
(2012)

Seiten-Funktionen: