Frank Göhre

Frank Göhre wurde 1943 in Teschen-Bodenbach geboren. Er arbeitete zuerst als Großhandelskaufmann, dann als Buchhändler und in einem Verlag, bevor er Schriftsteller und Drehbuchautor (u. a. für Tatort) wurde. Bekannt wurde er vor allem durch seine St. Pauli-Trilogie. 1987 wurde er mit dem zweiten Platz des Deutschen Krimipreises für »Der Schrei des Schmetterlings ausgezeichnet. Im Arche-Verlag gab Göhre die Werke des Schweizer Kriminalautors Friedrich Glauser neu heraus und versah die Edition mit Vorworten. Seit 1996 unterrichtet Göhre beim Freiburger Drehbuch-Workshop und gibt im Rahmen der Hamburger «Medien und Kulturarbeit" Seminare über das Drehbuchschreiben. Bis 1998 war er Tutor an der Drehbuch-Schreibschule in Köln und hat seitdem eine Dozentur an der Ludwigsburger Filmakademie in der Sparte Drehbuch.

Krimis von Frank Göhre:

Storysammlung:

  • (2010) So wie du mir Rezension (Herausgegeben von Frank Göhre und Günther Butkus. Mit Geschichten von: Friedrich Ani, Mechtild Borrmann, Stefan Brams, Hugo Dittberner, Tanja Dückers, Sabine Ernst, Jenny Erpenbeck, Doris Gercke, Frank Göhre, Robert Hültner, Karin Irshaid, Judith Kuckart, Renate Niemann, Hellmuth Opitz, Carlo Schäfer, Stefanie Viereck, Willi Voss, Michael Weins, Klaus-Peter Wolf) 

Mehr über Frank Göhre:

Seiten-Funktionen: