Francisco González Ledesma

In Spanien zählt der Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller Francisco González Ledesma, geb. am 17. März 1927 in Barcelona, schon lange zu den wichtigsten Vertretern des gesellschaftskritischen Kriminalromans.
Der in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsene González Ledesma begann bereits mit 15 zu schreiben und konnte mit finanzieller Unterstützung einer Tante Jura studieren. 1948, im Alter von 21 Jahren, erhielt er für seinen ersten Roman Sombres viejas den »Premio Internacionales de Novela«. Aber bis zum Ende des Franco-Regimes 1977 fielen seine Romane wegen angeblicher »Subversivität« und »Pornographie« der Zensur zum Opfer. Statt dessen veröffentlichte er unter dem Pseudonym Silver Kane mehrere hundert (!) Western-Romane, während er als weiterhin als Anwalt und Journalist arbeitete.
Seine Kriminalromane wurden regelmäßig mit renommierten Preisen ausgezeichnet.

Krimis von Francisco González Ledesma

Inspektor Méndez-Reihe:
Expediente Barcelona
(1983)
Las calles de nuestros padres
(1984)
Crónica sentimental en rojo
(1984)
Die Rache der Träumerin Rezension
(1986)
La Dama de Cachemira
Gott wartet an der nächsten Ecke
(1991)
Historia de Dios en una esquina
El pecado o algo parecido
(2002)
Cinco mujeres y media
(2005)
Méndez
(2006)
Der Tod wohnt nebenan
(2007)
Una novela de barrio
No hay que morir dos veces
(2009)
Peores maneras de morir
(2013)
Sombras viejas
(1948)
Los Napoleones
(1977)
Soldados
(1985)
23 Kilómetros de Compasión
(1986)
Los símbolos
(1987)
Cine soledad
(1993)
El adoquín azul
(2002)
Tiempo de venganza
(2003)
Historia de mis calles
(2006)
La ciudad sin tiempo (unter dem Pseudonym Enrique Moriel)
(2007)
El candidato de Dios (unter dem Pseudonym Enrique Moriel)
(2008)
La dama y el recuerdo (unter dem Pseudonym Silver Kane)
(2010)

Seiten-Funktionen: