Ein reines Gewissen von Frances Fyfield

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1994 unter dem Titel A clear conscience, deutsche Ausgabe erstmals 1996 bei Hoffmann & Campe.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 5 der Helen-West-Serie.

  • London: Bantam, 1994 unter dem Titel A clear conscience. ISBN: 059303743X. 222 Seiten.
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1996. Übersetzt von Pociao. ISBN: 3-455-02286-3. 334 Seiten.
  • München: Goldmann, 1998. Übersetzt von Pociao. ISBN: 3-442-43700-8. 281 Seiten.
  • München: Goldmann, 2000. Übersetzt von Pociao. ISBN: 3-442-44799-2. 281 Seiten.
  • München: Goldmann, 2001. Übersetzt von Pociao. ISBN: 3-442-72711-1. 281 Seiten.

'Ein reines Gewissen' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Selbst in ihrem Privatleben kann die engagierte und risikofreudige Anwältin Helen West dem Verbrechen nicht entfliehen: Als ihr die häuslichen Pflichten über den Kopf wachsen und sie die junge Cath einstellt, kann sie nicht ahnen, in welche Schwierigkeiten sie sich damit manövriert. Dann bald muss sie feststellen, dass Cath in einen Mordfall verwickelt ist: Ihr Bruder, der Preisboxer Damien, ist auf grausame Weise ums Leben gekommen. Nach und nach enthüllen sich Helen die dramatischen Lebensumstände der jungen Frau, und mit aller Macht versucht sie, Cath aus ihrem Sumpf zu befreien. Doch es geschieht noch ein zweiter Mord, und Helen muss befürchten, dass beide ungesühnt bleiben …

Ihre Meinung zu »Frances Fyfield: Ein reines Gewissen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Ein reines Gewissen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: