Bienzles Mann im Untergrund von Felix Huby

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1987 bei Rowohlt.
Ort & Zeit der Handlung: , 1970 - 1989.

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1987. ISBN: 3-499-42768-0. 124 Seiten.

'Bienzles Mann im Untergrund' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die Männer standen sich einige Augenblicke reglos gegenüber, dann flammte ein streicholz auf, mit dem sich der Große eine Zigarette ansteckte. Sein Gesicht wurde von dem zuckenden Flammen fast gespenstisch beleuchtet. Gächter prägte sich die Züge des Mannes ein, den Cornelius vorhin Stephan genannt hatte. »Also, wie gesagt« er stieß eine Rauchwolke aus "halt dich raus oder mich auf dem laufenden. und vergiss deine Privatsache. Es geht nicht um ein paar Gramm Kokain und nicht um die Mädchen. Es geht um mehr Conny. Das ist alles nicht dein Bier. Du bist ein guter Pianist und kannst, weiß Gott, eine große Karriere machen. Aber zieh dir nicht die falschen Schuhe an. das nächste Mal endet das nämlich nicht im Knast, sondern auf dem Friedhof.

Ihre Meinung zu »Felix Huby: Bienzles Mann im Untergrund«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Bienzles Mann im Untergrund

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: