Bienzle und der Champion von Felix Huby

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 bei Rowohlt.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1999. ISBN: 3-499-43336-2. 158 Seiten.

'Bienzle und der Champion' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Piet Mangold kann nicht glauben, was er eines Nachts aus dem Fenster seiner Wohnung sieht: Sein bester Freund schafft einen leblosen Körper aus dem Haus und wirft ihn auf einen Pickup. Am nächsten Tag baumelt eine Leiche von der Neckarbrücke: der Chef einer renommierten Bank. Dummerweise kann sich Piet an nichts erinnern, denn seit einem Knockout im Boxring plagen den ehemaligen Champion schwere Gedächtnisausfälle. Während Hauptkommissar Bienzle verzweifelt versucht, seine abtrünnige Hannelore zurückzuerobern, findet man einen zweiten Toten in Mangolds Boxcamp. Die Tatwaffe liegt unter Piets Kissen, und der Champion kann sich mal wieder an nichts erinnern …

Ihre Meinung zu »Felix Huby: Bienzle und der Champion«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

denni niese zu »Felix Huby: Bienzle und der Champion« 11.06.2007
interessantes und vorallem spannendes buch!
es macht wirklich spaß, solche bücher - und vorallem die bienzle-bücher - zu lesen.
ich muss gerade eine buchpräsentation darüber machen :)...
im übrigen ist das buch auf jeden fall sehr gelungen!
Ihr Kommentar zu Bienzle und der Champion

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: