Egon Eis

Der österreichische Autor Egon Eis wurde als Egon Eisler am 6. Oktober 1910 in Wien als Sohn eines Bauunternehmers geboren. Er lebte seit den zwanziger Jahren in Berlin und arbeitete mit seinem Bruder Otto zusammen. Das Brüderpaar schrieb einzeln und gemeinsam mehrere Kriminalromane sowie zahlreiche Filmdrehbücher und Bühnenstücke.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 begab er sich nach Wien zurück und emigrierte nach dem Anschluss Österreichs nach Frankreich. 1940 zog er nach Marokko, 1941 nach Kuba und 1942 nach Mexiko. 1953 kehrte er nach Deutschland zurück. Er starb am 6. September 1994 in München.

Krimis von Egon Eis:

  • andere Bücher
    • (1958) Illusion der Sicherheit: das Schicksal der großen Bollwerke / Bollwerke
    • (1965) Illusion der Gerechtigkeit: die großen Schauprozesse der Geschichte
    • (1968) Der Kreuzworträtsel-Zoo: Von Aal bis Zebu
    • (1971) Duell

Seiten-Funktionen: