Zwischen zwei Nächten von Edith Kneifl

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1991 bei Wiener Frauenverlag.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • München: Heyne, 1994. 166 Seiten.
  • Wien: Milena, 2003. ISBN: 3900399492. 170 Seiten.

'Zwischen zwei Nächten' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der Tod Annas bringt Ann-Marie aus den USA nach Wien. Unscharf und verschwommen sieht sie, wie der Sarg an dicken Seilen hinuntergelassen wird und in der Grube verschwindet. Sie will dieses Bild für immer im Gedächtnis behalten. Die beklommene Stille weicht heftigem Schluchzen und Seufzern der Trauer oder der Erleichterung. Sie dreht sich um Fremdverschulden ausgeschlossen, heißt es im Untersuchungsbericht. Aber kann es wirklich Selbstmord gewesen sein? Wie oft hatte sie des Nachts und auch am Tag von Annas Händen geträumt, sich ausgemalt, wie sie zärtlich ihren Körper streichelten und fremde, aber doch vertraute Lust spendeten. Sie selbst hätte nie den ersten Schritt gewagt, nicht einmal in ihren Träumen.

Ihre Meinung zu »Edith Kneifl: Zwischen zwei Nächten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

minette zu »Edith Kneifl: Zwischen zwei Nächten« 02.12.2014
Ja also eigentlich wollte ich jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe nachlesen obs Mord oder Selbstmord war. Ich habs nicht verstanden...
Etwas wirr.
Auch das ewige Hin und Herspringen der Handlung im Zeitablauf verwirrt.
Finde die Frauen werden hier sehr eigenartig und gestört dargestellt.
Der Schluss ist sehr eigenartig und unbefriedigend
Ihr Kommentar zu Zwischen zwei Nächten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: