Überfallkommando von Edgar Wallace

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1928 unter dem Titel The flying squad, deutsche Ausgabe erstmals 1930 bei Goldmann.

  • London: Hodder & Stoughton, 1928 unter dem Titel The flying squad. 312 Seiten.
  • Leipzig: Goldmann, 1930. Übersetzt von Ravi Ravendro. 295 Seiten.
  • München: Goldmann, 1952. Übersetzt von Ravi Ravendro. 201 Seiten.
  • München: Goldmann, 1955. Übersetzt von Ravi Ravendro. 216 Seiten.
  • München: Goldmann, 1960. Übersetzt von Ravi Ravendro. 183 Seiten.
  • München: Goldmann, 1971. Übersetzt von Ravi Ravendro. ISBN: 3-442-00075-0. 183 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1986. Übersetzt von Hardo Wichmann. ISBN: 3-502-51072-5. 210 Seiten.

'Überfallkommando' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

»Mich kannst du nicht umbringen, Mark« sagte der alte Li Yoseph leise. »Ich werde wiederkommen.« Zwei Schüsse folgten kurz aufeinander – dann hörte Mark McGill, wie der Körper des Alten auf das Wasser klatschte. Ein Jahr später berichtet man Mark: Li Yoseph ist wieder in London aufgetaucht.

Ihre Meinung zu »Edgar Wallace: Überfallkommando«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Überfallkommando

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: