John Flack von Edgar Wallace

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1927 unter dem Titel Terror keep, deutsche Ausgabe erstmals 1928 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: , 1910 - 1929.

  • London: Hodder & Stoughton, 1927 unter dem Titel Terror keep. 312 Seiten.
  • Leipzig: Goldmann, 1928. Übersetzt von Fritz Pütsch. 210 Seiten.
  • Leipzig: Goldmann, 1938. Übersetzt von Fritz Pütsch. 213 Seiten.
  • München: Goldmann, 1951. Übersetzt von Ravi Ravendro. 218 Seiten.
  • München: Goldmann, 1954. Übersetzt von Ravi Ravendro. 185 Seiten.
  • München: Goldmann, 1971. Übersetzt von Ravi Ravendro. 178 Seiten.

'John Flack' ist erschienen als

In Kürze:

Acht bis an die Zähne bewaffnete Männer von Scotland Yard bewachen einen Transport von 73000 Pfund Sterling. Völlig rätselhaft, wie es zuging, dass der Lastwagen mit dem Geld auf der Straße von London nach Tilbury dennoch verschwinden konnte. Von den acht Kriminalbeamten fehlt jede Spur.

Ihre Meinung zu »Edgar Wallace: John Flack«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu John Flack

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: