Späte Mädchen sterben früher von Ed McBain

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1957 unter dem Titel The Con Man, deutsche Ausgabe erstmals 1958 bei Lehning.
Ort & Zeit der Handlung: USA / Isola (fiktiv), 1950 - 1969.
Folge 4 der 87.-Polizeirevier-Serie.

  • New York: Permabooks, 1957 unter dem Titel The Con Man.
  • Hannover: Lehning, 1958 Gift der späten Liebe. Übersetzt von 124.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1965. Übersetzt von Liselotte Julius. 122 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1974. Übersetzt von Liselotte Julius. ISBN: 3-548-01649-9. 124 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1987. Übersetzt von Liselotte Julius. ISBN: 3-548-10461-4. 124 Seiten.

'Späte Mädchen sterben früher' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Viel gab es nicht mehr zu identifizieren. Denn die Tote hatte mindestens vier Monae im Fluß gelegen. Erst der Gerichtsmediziner findet einen Hinweis. Zwischen rechtem Daumen und Zeigefinger der Toten ist ein Name tätowiert: MAC. Die Beamten des 87. Polizeireviers suchen deshalb einen Mörder namens MAC. Bis die zweite Wasserleiche auftaucht. Und die trägt diese Tätowierung: NAC. Was, so fragen sich Dedective Carella und seine Kollegen, wird auf der nächsten Leiche stehen. Und vor allem: Wer wird sie sein?

Ihre Meinung zu »Ed McBain: Späte Mädchen sterben früher«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Späte Mädchen sterben früher

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: