Reines Gift von Ed McBain

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1987 unter dem Titel Poison, deutsche Ausgabe erstmals 1988 bei Ullstein.
Ort & Zeit der Handlung: USA / Isola (fiktiv), 1970 - 1989.
Folge 39 der 87.-Polizeirevier-Serie.

  • New York: Arbour House, 1987 unter dem Titel Poison. 264 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1988. Übersetzt von Bernd Holzrichter. ISBN: 3-548-10554-8. 222 Seiten.

'Reines Gift' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

»Bleiches Pferd, bleicher Reiter«, denkt sich Detective Hal Willis, als er der eisblonden Marylin Hollis zum erstenmal begegnet. Kein Grund zum Süßholzraspeln. Immerhin steht die Dame in Verdacht, einen ihrer Liebhaber ermordet zu haben. Als kurz darauf ein zweiter Galan das Zeitliche segnet, zieht sich das Netz enger um die Schöne zusammen. Doch da ist Willis bereits fest von der Unschuld der Lady überzeugt. Nur Detective Steve Carella ahnt, was die verführerische Blondine für seinen Partner ist …

Ihre Meinung zu »Ed McBain: Reines Gift«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Reines Gift

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: