Wo es wehtut von Doris Gercke

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2016 bei Haymon.
Folge 3 der Milena-Proháska-Serie.

  • Innsbruck; Wien: Haymon, 2016. ISBN: 978-3709972595. 311 Seiten.

'Wo es wehtut' ist erschienen als Taschenbuch E-Book

In Kürze:

Milena Proháska zwischen den Fronten Milena hat es nach Kiew verschlagen, wo sie für den Bundesnachrichtendienst arbeitet. Doch Milena steht im Verdacht, ein doppeltes Spiel zu treiben: Man vermutet, dass sie nicht nur für Deutschland und die Ukraine, sondern auch für Russland arbeitet. Den Auftrag, der Sache auf den Grund zu gehen, erhält ausgerechnet Beringer – jener Mann, der sich nach Kräften bemüht, seine Milena zu vergessen, die ihn wenig zuvor verlassen hat. Nun soll er, der Milena einst so nahe war wie kein anderer, seine Beziehung zu ihr wieder anknüpfen, um mehr zu erfahren. Liebesgrüße aus Kiew – Schauplatz zwischen Bombenhagel und Terroranschlägen Chaotische Zustände empfangen Beringer in Kiew – es herrscht Krieg auf den Straßen, die Regierung hat die Kontrolle verloren. Immer wieder gibt es Anschläge, Entführungen sind an der Tagesordnung. Die Zukunft der verarmten Bevölkerung steht in den Sternen. Mitten in all dem Chaos kümmert sich die Stiftung des idealistischen Amerikaners Bill um verwahrloste Kinder in Kiew. Bill gewinnt schnell sowohl Milenas als auch Beringers Sympathien – doch kann man ihm wirklich trauen?

Ihre Meinung zu »Doris Gercke: Wo es wehtut«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Wo es wehtut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: