Domingo Villar

Domingo Villar wurde 1971 in Vigo geboren und lebt heute in Madrid, wo er sich als Journalist einen Namen gemacht hat. Daneben betätigt er sich als Gastronomiekritiker für Radio Nacional de España. Sein Krimidebüt »Wasserblaue Augen«, erschienen im Madrider Literaturverlag Siruela, wurde von den Kritikern begeistert aufgenommen, mit mehreren Preisen (Premio Sintagma, Premio Brigada 21 und Premio Frei Martín Sarmiento) ausgezeichnet und avancierte bald zum meistverkauften Roman in Galicien.

Die Fälle des melancholischen Kriminalinspektors Leo Caldas werden in mehrere Sprachen übersetzt.

Krimis von Domingo Villar:

Leo Caldas-Reihe:
Wasserblaue Augen Rezension
(2009)
Ojos de agua
Strand der Ertrunkenen Rezension
(2010)
La playa de los ahogados
Cruces de piedra
(2017)

Seiten-Funktionen: