Pixity von Dieter Paul Rudolph

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2011 bei Conte.

  • Saarbrücken: Conte, 2011. ISBN: 978-3941657298. 288 Seiten.

'Pixity' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Auf der Suche nach dem Mörder eines Geschäftspartners gerät der Programmierer Nils Bentner tief in eine von ihm selbst geschaffene Welt. Was für ein wunderbarer Ort! Pixity ist eine virtuelle Stadt aus animierten Figuren und Sprechblasen, ein multimedialer Chat für Jugendliche, der das Unmögliche möglich macht. Aus Männern werden Mädchen, aus einer Person zwei oder aus zwei Personen eine. Jeder ist ein anderer und dieser andere ist vielleicht man selbst. Eine Stadt aus Lügen und ohne Gesichter, ein pädagogisches Idyll über einer Kloake aus Pädophilie und obskurem Sex. Je deutlicher sich aber die Gesichter aus dem virtuellen Nichts schälen, desto diffuser werden sie in der Wirklichkeit. Noch bevor Bentner zwischen Tätern und Opfern, Rächern und Gerächten unterscheiden kann, steht er selbst in der Schusslinie eines plötzlich sehr realen Krieges.

Ihre Meinung zu »Dieter Paul Rudolph: Pixity«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Leanne zu »Dieter Paul Rudolph: Pixity« 22.04.2011
Hi dpr, gegen Quälgeister kann man was tun: von mir 100 Grad, zwar nur einmalig, die aber kommen von Herzen :-) Und für alle, die Pixity noch nicht kennen, gibt es reichlich Informationen im Leserundenthread unter Faketown. Ein lesenswertes Buch, das mich tief berührt hat. Frohe Ostern - auch an den Quälgeist
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
d.p.r. zu »Dieter Paul Rudolph: Pixity« 22.04.2011
Lieber Quälgeist, der du meine Bücher in den Keller benotest, ohne sie gelesen zu haben: Kommst du dir nicht selber ziemlich blöd vor? Brauchst du Hilfe? Komm, wir reden mal drüber... ich helfe immer gerne, wo ich kann, obwohl es bei dir besonders schwierig sein dürfte. Besten Ostergruß

mitfühlend: dpr
0 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Pixity

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: