Daniel Twardowski

Der Autor Daniel Twardowski, der auch unter dem Namen Christoph Becker publiziert, wurde 1962 in Oeventrop geboren und studierte Literatur- und Medienwissenschaften in Marburg, blieb aber immer bekennender Ruhrgebietler, obwohl er nicht an der Ruhr aufwuchs. Diese Liebe zu seiner Heimat spieglet sich auch in seinen beiden Romanen Ewig Gelsenkirchen (2002) und Die Ewige Ruhr (2008) wieder.

Nach seinem Studium schlug er sich als Universitätsdozent und Aktfotograf durch und erhielt 2003 den Förderpreis zum Literaturpreis Ruhrgebiet. Weitere Auszeichnungen folgten, wie z.B. der Oberhausener Literaturpreis 2006. Er schrieb neben seinen Ruhrgebietsromanen auch Gedichte und Kurzgeschichten und auch für Film und Theater. 2008 erschien sein erster Roman einer Reihe historischer Kriminalromane Tod auf der Northumberland, in denen der Privatdetektiv John Gowers in der Mitte des 19. Jahrhunderts knifflige Fälle löst, die ihn um den gesamten Erdball führen.

Daniel Twardowski lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Marburg an der Lahn.

Krimis von Daniel Twardowski(in chronologischer Reihenfolge):

John-Gowers:
Tod auf der Northumberland (2008)
Das blaue Siegel (2010)
Fluch des Südens (2012)

Seiten-Funktionen: