Nach mir die Sintflut von Daniel Picouly

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1992 unter dem Titel Nec, deutsche Ausgabe erstmals 1997 bei Rowohlt.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Paris, 1990 - 2009.

  • Paris: Gallimard, 1992 unter dem Titel Nec. 215 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1997. Übersetzt von Stefan Linster. ISBN: 3-499-43256-0. 188 Seiten.

'Nach mir die Sintflut' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Nec liebt Menga. Für sie würde der Schwarzafrikaner alles tun, um nicht der Tristesse des 19. Arrondissements zu erliegen. Nec wird Menga ein großes Geschenk machen, das zugleich auch ein politischer Leidenschaft sind nicht nur offizieller Natur. Blanknet, der Schwager des ermordeten Botschafters, und Lomron, ein algeriengeschädigter Bulle, heften sich auf die Fersen des Attentäters, bis die Apokalypse in einem sinflutartigen Unwetter reingewaschen wird.

Ihre Meinung zu »Daniel Picouly: Nach mir die Sintflut«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Nach mir die Sintflut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: