Colin Willock

Colin Dennistoun Willock gehört zu jenen Kriminalschriftstellern, die zwar Großes im Genre leisteten, ihre eigentliche Prominenz jedoch noch erfolgreicheren Aktivitäten auf anderem Gebiet verdanken. Am 13. Januar 1919 in Finchley (Nord-London) geboren, besuchte Willock Tonbridge School in der Grafschaft Kent. In dieser Zeit entstand und wuchs nach eigener Auskunft seine Liebe zur Natur. Willock verließ die Schule mit 16 Jahren und wollte Journalist werden. Der Ausbruch des II. Weltkriegs setzte dem ein Ende; Willock wurde Soldat. Er diente in Afrika und Italien und brachte es bis zum Captain bei den Royal Marines.

Nach dem Krieg gab Willock verschiedene Zeitschriften und Magazine heraus. Aubrey Buxton (1918-2009), Leiter des Fernsehsenders Anglia Television, holte ihn 1961 für eine neue TV-Serie. »Survival« wurde eine der erfolgreichsten Natur-Doku-Reihen der Fernsehgeschichte und lief vier Jahrzehnte. Bis 1991 schrieb und produzierte Willock knapp 500 »Survival«-Episoden. Diese Arbeit führte ihn um den gesamten Erdball.

Darüber hinaus blieb Willock schriftstellerisch und journalistisch aktiv. Mehr als vierzig Jahre und bis zu seinem Tod erschien seine Kolumne »Town Gun«. Bekannt wurden Willocks Bücher über das Fischen, die Jagd und den Naturschutz. Insgesamt schrieb er 36 Bücher, darunter drei Kriminalromane.

Im Alter von 86 Jahren starb Colin Willock am 26. März 2005. [Michael Drewniok]

Krimis von Colin Willock:

Seiten-Funktionen: