Der Jupiter-Faktor von Colin Forbes

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1989 unter dem Titel The greek key, deutsche Ausgabe erstmals 1989 bei Hoffmann & Campe.
Folge 6 der Tweed-Serie.

  • London: Collins, 1989 unter dem Titel The greek key. ISBN: 0002234432. 384 Seiten.
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1989. Übersetzt von Christel Wiemken. ISBN: 3-455-02046-1. 479 Seiten.
  • München: Heyne, 1991. Übersetzt von Christel Wiemken. ISBN: 3-453-04600-5. 479 Seiten.
  • München: Pavillon, 2004. Übersetzt von Christel Wiemken. ISBN: 3-453-77018-8. 479 Seiten.

'Der Jupiter-Faktor' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Vor mehr als vierzig Jahren wurde in Kairo ein Mord begangen. Der britische Agent Harry Masterson nimmt sich des nie geklärten Falls an, und schon bald wird auch er tot aufgefunden. Chefagent Tweed beginnt zu ermitteln: Wer verbirgt sich hinter dem Decknamen 'Jupiter'? Um das herauszufunden, begibt er sich in höchste Lebensgefahr, denn sein gefährlicher Gegner schreckt vor nichts zurück.

Ihre Meinung zu »Colin Forbes: Der Jupiter-Faktor«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Jupiter-Faktor

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: