Erlösung von Claus Cornelius Fischer

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2011 bei Karl Blessing.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Berlin, 1990 - 2009.
Folge 1 der Ella-Danz-Serie.

  • --: Karl Blessing, 2011. ISBN: 978-3896674456. 500 Seiten.

'Erlösung' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Die Zeit ist ihr größter Feind Für die junge Notärztin Ella Bach wird ein nächtlicher Routineeinsatz in Berlin zum Beginn eines Alptraums. Völlig unvorbereitet findet sie sich am Schauplatz eines Mordversuchs wieder, und das schrecklich zugerichtete Opfer – eine junge Französin – verschwindet noch in derselben Nacht spurlos aus der Notaufnahme der Charité. Als Ella am nächsten Tag auch ihren Rettungsassistenten und ehemaligen Liebhaber Max ermordet auffindet, begreift sie, dass sie einem Mörder in die Quere gekommen sind. Dass hinter dem Unbekannten mächtigere Feinde stehen, ahnt Ella allerdings erst, als auch die Polizei Jagd auf sie zu machen beginnt. Völlig auf sich allein gestellt, muss die Lebensretterin nicht nur ihr eigenes Leben retten, sondern auch die Französin finden. Die Spur führt in höchste Kreise der internationalen Bankenwelt …

Ihre Meinung zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Doris Brauer zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 08.07.2016
Mich hat das Buch gefesselt, zumal die jetzige politische Lage der im Buch beschriebenen sehr nahe kommt, ich empfand es als geradezu hellseherisch.Der Anfang war etwas mühsam, aber es steigerte sich dann sehr.Ich kann das Buch auf jeden Fall mit gutem Gewissen an Thriller-Liebhaber weiterempfehlen!
diegeburtstagsfee zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 10.11.2012
Die ersten 25 Seiten waren recht vielversprechend, dann ging es rapide bergab, gefolgt von nochmal 100 Seiten hoffen, dass es vielleicht doch noch besser wird und dann hab ich mich nur noch durchgequält, weil es für mich nicht in Frage kommt, ein Buch abzubrechen... Furchtbar konstruiert, total unrealistisch, sehr unlogische Handlungsstränge und unfassbar peinliche Actionszenen. Zudem hat man das Gefühl, dass Hintergrundinformationen nicht gerade aufwendig recherchiert wurden. Sehr sehr schade und enttäuschend.
duffyhh zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 29.05.2011
Als CC.Fischer Fan hab ich das Buch mit großer Erwartung begonnen - und wurde nicht enttäuscht, obwohl es schon ein anderes "Strickmuster" ist, als die bisherigen Amsterdam-Romane. Hochspannung. Zum Ende hin ist das Buch m.E. aber deutlich überkonstruiert: was im Berliner Alltag einer Notärztin begann, endet jenseits aller Wahrscheinlichkeit, fast als Groteske. Das ist schade und schmälert Leselust und Spannung. Trotzdem: lesenswert!
Miss Marple-Mallory zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 02.04.2011
Grossartig - ich konnte nicht aufhöeren zu lesen! Ella Bach ist eine tolle Figure, stark und entschlossen und mit tiefen Gefühl geschildert. Ich musste zwiemal auf dem Buchumshclag nach dem Namen des Autors schauen, ich dachte schon, das Buch könnte nur von einer Frau geschrieben worden sein. Besser als Dan Brown oder Stieg Larsson – nein, CC Fischer ist ein deutscher Dan Brown und Stieg Larsson!
june zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 21.03.2011
Eine Entäuschung dieser Krimi!! Die ersten 50 Seiten sind noch relativ spannend, dann wird es verworren. Man hat beim Lesen das Gefühl, der Autor wüsste gar nicht genau, in welche Richtung er will. Alles wirkt schrecklich konstruiert und man verbringt sinnlos seine Zeit, wenn man glaubt, das Ende würde ein dann vielleicht entschädigen.
Hajo zu »Claus Cornelius Fischer: Erlösung« 06.03.2011
So ein schwaches Buch habe ich dem an sich doch renommierten Autoren Fischer nicht zugetraut.

Ganz, ganz schlecht.

Nach einem recht flotten Anfang zieht sich die Geschichte mit immer unwahrscheinlicheren Vorfällen bis zu einem zähen und seit 350 Seiten vorhersehbaren Ende.

Herr Fischer, bitte nicht noch mal so eine schlechte Story...
Ihr Kommentar zu Erlösung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: