Der fremde Gast von Charlotte Link

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2005 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.

  • München: Goldmann, 2005. ISBN: 3-442-45769-6. 479 Seiten.
  • München: Blanvalet, 2012. ISBN: 978-3-442-37927-9. 480 Seiten.
  • [Hörbuch] Köln: Random House Audio, 2005. Gesprochen von Gudrun Landgrebe. ISBN: 3866040474. 4 CDs.
  • [Hörbuch] Augsburg: Weltbild, 2006. Gesprochen von Gudrun Landgrebe. 4 CDs.

'Der fremde Gast' ist erschienen als TaschenbuchHörbuchE-Book

In Kürze:

Rebecca Brandt hat beschlossen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Nichts kann die junge Witwe über den Tod ihres Mannes hinwegtrösten. Da lernt sie durch Zufall in Südfrankreich die beiden Studenten Inga und Marius kennen und schöpft durch die Freundschaft mit dem jungen Paar neuen Lebensmut. Während eines Segeltörns kommt es zu einem schrecklichen Unfall: Marius fällt über Bord, und schließlich muss davon ausgegangen werden, dass er ertrunken ist. Wochen später erscheint sein Bild in der Zeitung. Im Zusammenhang mit einem furchtbaren Verbrechen in Deutschland wird nach ihm gesucht.

Ihre Meinung zu »Charlotte Link: Der fremde Gast«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

trafik zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 13.06.2017
Ich kann mich den Vorrednern nicht anschließen.
Für mich war dieser Thriller wirklich sehr spannend. Die Schauplätze und die Figuren wurden sehr gut wiedergegeben.
Natürlich sind viele Storys von Thriller unglaubwürdig. Dies ist ganz normal und das kommt fast bei jedem zweiten Thriller vor.
Die Spannung warr jedenfalls sehr gut vorhanden.
Weiter so Charlotte Link!
knuddel zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 12.05.2017
Gute Krimmis haben zum Handlungsgerüst auch Umstände zu schildern, sozusagen als Hintergrundbeleuchtung. Ich lese jetzt erst das zweite Buch von Charlotte Link (Der Beobachter), nachdem ich einen Krimi der in Berlin handelt gelesen habe: Ein Unterschied wir Tag und Nacht.
"Der fremde Gast" habe ich von Anfang an als interessant und spannend empfunden. Durch P. Highsmith bin auf Hintergründigkeit trainiert:
peter falk zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 22.05.2016
Eines der weitschweifigsten und verschwurbeltsten Romane, die sie geschrieben hat..
Elke Heidenreich hatte Recht: solche Romane legt man nach max. den ersten 60 Seiten zur Seite und vergisst sie. Schade, denn die Link kann es viel besser. Es hätten die ersten Seiten und die letzten 10 gereicht.
Absolut nicht weiter zu empfehlen!
karaus zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 26.10.2014
lauwarme Kost - nicht spannend- andere Bücher von der Link waren viel spannender
es fehlte der Pep. Zu lang gezogen und man hat zu tuen die Figuren auseinander zuhalten - beim nächsten Buch wieder besser. Vielleicht bin ich zu kritisch - alle anderen Bücher der Link waren für mich Spitze- wobei die Link meine Lieblings Autorin ist
kianan zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 30.07.2014
Dieses Buch von Charlotte Link fand ich auch wieder spannend geschrieben. Aber im Gegensatz zu beispielsweise das Buch von ihr "Die Rosenzüchterin" hat sie mich nicht ganz so gefesselt.

Dafür waren hier doch zuviele Zufälle und Unwahrscheinlichkeiten und auch ein paar Längen enthalten. Auch das Beziehungsgeflecht zwischen den Protagonisten hat sie aus meiner Sicht nicht so klasse und sensibel wie in einigen anderen Büchern von ihr beschrieben.

Fazit: Eine spannend geschriebene Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen, aber aus meiner Sicht gehört es nicht zu ihren besten Büchern. Daher schwanke ich hin und her, ob ich das Buch Freunden weiterempfehlen würde...
hermine zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 16.07.2014
Ich habe das Buch nun auch endlich hinter mir und muss sagen, dass es mich stellenweise unendlich gelangweilt hat. Diese endlosen Innenschauen gepaar mit Küchenpsychologie, na ich weiss nicht. Die letzten Seiten hab ich dann nur noch überflogen. Die Hilflosigkeit mit der ihre Personen agieren und sich dann aber furchtlos in bescheuerte Situationen begeben haben mir wirklich überhaupt nicht gefallen. Sorry, aber noch so eins zieh ich mir nicht rein.
Rena zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 29.06.2014
Ein Arzt als brutaler Mörder, der einen misshandelten ehemaligen Pflegesohn eines Anwaltehepaares benutzt, um an seine große Liebe heranzukommen. Abstrus ! Das Buch liest sich gut und ist spannend, teilw. ufert die Phantasie der Autorin aus: wer steigt in ein Haus ein, in dem ihm schon extremer Leichengeruch am Fenster entgegenschlägt? Da ist mir ein simpler "Camilleri" oder Agatha Christie lieber. - Aber die Geschmäcker sind verschieden. Ist hat ein Krimi.
Bernie zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 18.03.2014
Ich habe das Buch innerhalb von vier Tagen verschlungen, da es an Spannung nicht fehlte.
Selten solch ein Buch gelesen, daß mich bis zum Schluss fesselte. Danach habe ich noch zwei Bücher gelesen deren Story sehr kurzweilig war aber auch sentimental. Zum einen der Regenmacher, super Buch zum anderen der Schwarm von Schätzing. Bei Schätzing gingen mir persönlich die ewig langen Ausschlachtungen über sämtliche Kleinigkeiten auf den Geist.
Da bleibe ich doch lieber bei Charlotte, die das Wesentliche auf den Punkt bringt.
Simone zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 23.02.2014
Bist auf den Schluss hat mir das Buch supergut gefallen. Ich konnte es flott durchlesen und war immer wieder interessiert, wie es denn nun weitergeht. Klar waren einige Zufälle sehr inszeniert - aber es ist eben ein Buch und nicht die Realität.
Herzlichen Dank an Charlotte Link für ein weiteres tolles Buch.
kuno70 zu »Charlotte Link: Der fremde Gast« 19.01.2014
was für eine Enttäuschung! selten habe ich etwas so an den Haaren herbeigezogenes gelesen. das Buch trieft vor Klischees, ist lediglich im ersten Drittel halbwegs spannend und die Autorin hat so GAR kein Gespür für authentische Dialoge. der erste und letzte Roman von Frau Link, den ich gelesen habe.

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 37.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Der fremde Gast

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: