Foul am Bosporus von Celil Oker

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel Kramponlu Ceset, deutsche Ausgabe erstmals 2001 bei Unionsverlag.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 2 der Remzi-Ünal-Serie.

  • Instanbul: Maceraperest, 1999 unter dem Titel Kramponlu Ceset. 250 Seiten.
  • Zürich: Unionsverlag, 2001. Übersetzt von Ute Birgi-Knellessen . ISBN: 3293202101. 250 Seiten.

'Foul am Bosporus' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Der eine braucht die Werbung, der andere hat eine fußballverrückte Frau. Zwei Textilmagnaten aus Istanbul halten sich Fußballclubs, bei denen es allerdings kriselt. Der Abstieg steht bevor. Remzi Ünal soll eigentlich nur verhindern, dass die Spieler verkauft werden. Und dann läuft die Angelegenheit schwer aus dem Ruder. Auch im zweiten Fall für Remzi Ünal zeichnet Celil Oker wieder ein genaues Bild der Metropole am Bosporus auf der Höhe der Zeit.

Ihre Meinung zu »Celil Oker: Foul am Bosporus«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Foul am Bosporus

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: