Catherine Aird

Catherine Aird wurde 1930 als Kinn Hamilton McIntosh im englischen Huddersfield, Yorkshire, geboren. Über die Verfasserin ist kaum etwas in Erfahrung zu bringen. Dabei ist sie eine durchaus erfolgreiche und produktive Schriftstellerin, der offenbar die Prominenz einer Elizabeth George oder Ruth Rendell versagt blieb. Die mögliche Erklärung: Aird wird von der Kritik gewogen und literarisch als ´zu leicht´ befunden.

In Deutschland ist sie heute jedenfalls absolut unbekannt. Dabei führt Aird die Serie um C. D. Sloan vom CID Department in West Callashire, England (diese Grafschaft gibt es übrigens in der Realität nicht), bis auf den heutigen Tag fort.

Krimis von Catharine Aird:

  • C. D. Sloan-Serie
    • (1966) Der Nonnenmörder
      The Religious Body
    • (1968) Wer ist Henrietta?
      Henrietta Who?
    • (1969) Schlossgeheimnisse
      The Complete Steel / The Stately Home Murder
    • (1970) Skelett mit Folgen Rezension
      A Late Phoenix
    • (1973) Das Pendel des Todes
      His Burial Too
    • (1975) Die Antwort steht im Testament
      Slight Mourning
    • (1977) Parting Breath
    • (1979) Some Die Eloquent
    • (1980) Passing Strange
    • (1982) Last Respects
    • (1984) Harm’s Way
    • (1986) A Dead Liberty
    • (1990) The Body Politic
    • (1993) A Going Concern
    • (1996) After Effects
    • (1997) Injury Time
    • (1998) Stiff News
    • (2000) Little Knell
    • (2003) Amendment of Life
    • (2003) Chapter and Hearse and Other Mysteries (Storys)
    • (2005) A Hole in One
    • (2007) Losing Ground
    • (2010) A Past Tense
    • (2013) Dead heading
  • (1967) A Most Contagious Game

mehr über Catherine Aird:

Seiten-Funktionen: