Vinum mysterium von Carsten Sebastian Henn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2006 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ahr, 1990 - 2009.
Folge 4 der Julius-Eichendorff-Serie.

  • Köln: Emons, 2006. ISBN: 978-3897054240. 269 Seiten.

'Vinum mysterium' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Das Ahrtal ist wie entvölkert. Ein Serienmörder sucht sich seine Opfer scheinbar wahllos unter allen, die bei Winzern, in Restaurants, ja sogar in trauter Runde ein Glas Wein trinken. Kein Tourist wagt sich mehr ins Tal, der Wein bleibt in den Fässern. Sternekoch und Hobbydetektiv Julius Eichendorff hat es in seinem bisher kniffligsten Fall mit einem brillanten Widersacher zu tun. Nur ihm schickt der Täter flüssige »Nachrichten aus dem Totenreich«, und nur er soll sie entschlüsseln können. Ein tückischer Nasenwettbewerb, ein merkwürdiger 120ster Geburtstag, die zurückkehrende Reblausplage und nicht zuletzt eine mysteriöse Wahrsagerin lassen Julius bei der Lösung des Falls saurer werden als ein Fass Spreewälder Gurken. Und zu allem Unglück muss er auch noch für einen ganz besonderen Gast kochen: den Papst.

Ihre Meinung zu »Carsten Sebastian Henn: Vinum mysterium«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Vinum mysterium

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: