Aqua et vinum / Nomen est omen von Carsten Sebastian Henn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2003 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ahr, 1990 - 2009.
Folge 2 der Julius-Eichendorff-Serie.

  • Köln: Emons, 2003. ISBN: 3897052830. 221 Seiten.
  • München: Heyne, 2012. ISBN: 978-3-453-43591-9. 272 Seiten.
  • [Hörbuch] Köln: Emons, 2009. Gesprochen von Jürgen von der Lippe. ISBN: 3897056909. 4 CDs.

'Aqua et vinum / Nomen est omen' ist erschienen als TaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Ein mysteriöser Mord im vierzig Jahre lang streng geheim gehaltenen Regierungsbunker, dessen unterirdische Gänge sich durch das beschauliche Ahrtal winden. Zwischen »Soßenorgel« und Mondscheinweinprobe, zwischen Geheimtrüffeln und Molekulargastronomie kommt Julius Eichendorff einem Mörder auf die Spur, der raffinierter ist als ein Dessertteller voll turmhoher Soufflés.

Ihre Meinung zu »Carsten Sebastian Henn: Aqua et vinum / Nomen est omen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

sprotte zu »Carsten Sebastian Henn: Aqua et vinum / Nomen est omen« 02.05.2011
Ich habe die CD - gesprochen von Jürgen von der Lippe - gehört. Der Krimi erinnert an die Eifel-Krimis von Jaques Berndorf, ist aber sprachlich noch amüsanter geschrieben. Hierzu trägt sicher die exellente Interpretation von v.d. Lippe bei, der jedem Mitspieler eine eigene Stimmlage verleiht - einfach köstlich.
Ihr Kommentar zu Aqua et vinum / Nomen est omen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: