Carpe Vinum von Carsten Sebastian Henn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2011 bei Emons.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Rheinland, 2010 - heute.
Folge 6 der Julius-Eichendorff-Serie.

  • Köln: Emons, 2011. ISBN: 978-3897058484. 192 Seiten.

'Carpe Vinum' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Spitzenkoch und Hobbydetektiv Julius Eichendorff hat schon viele Leichen gesehen, doch damit hat er nicht gerechnet: Ein toter Mann liegt vor seinem Restaurant erstochen mit einem harten Brötchen. Das in dünnen Spitzen endende Teigstück war eine Spezialität des besten Bäckers Bad Neuenahrs. Und genau dieser ist nun tot. Doch es kommt noch schlimmer: Die Tür zu Julius’ Restaurant ist aufgebrochen und das Familienkochbuch der Eichendorffs gestohlen. Nun geht es um die Ehre der gesamten Sippe!

Ihre Meinung zu »Carsten Sebastian Henn: Carpe Vinum«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Brigitte Kogel-Breuer zu »Carsten Sebastian Henn: Carpe Vinum« 03.11.2011
Ich habe voller Vorfreude das Buch gekauft und wurde enttäuscht:Was vorn als Kriminalroman betitelt ist, erweist sich im Kleingedruckten auf der Rückseite als Kurzroman.Der 'Roman' umfasst gerade einmal 74 Seiten. Der Rezeptanhang dagegen 125 Seiten, und das auch noch zusammengetragen aus allen bisherigen Ahr-Krimis seiner Reihe.
Schade, dass war ein Fehlkauf.
Ihr Kommentar zu Carpe Vinum

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: