Laura di Rimini von Carlo Lucarelli

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel Laura di Rimini, deutsche Ausgabe erstmals 2004 bei DuMont.
Ort & Zeit der Handlung: Bologna, 1990 - 2009.

  • Turin: Einaudi, 2001 unter dem Titel Laura di Rimini. 85 Seiten.
  • Köln: DuMont, 2004. Übersetzt von Peter Klöss. ISBN: 3832160094. 105 Seiten.

'Laura di Rimini' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Laura mag keine Kriminalromane. Die Literatur-Studentin will ihre Prüfungen gut hinter sich bringen, sonst nichts. Doch als sie bei ihrer Professorin einen Rucksack vertauscht, wird sie zur Gejagten in einem Kriminalthriller, bei dem sich die Ereignisse überschlagen – im falschen Rucksack stecken immerhin vier Kilo Kokain. Laura rennt, und bald ist ihr halb Bologna auf den Fersen. In einem wilden Spiel aus Zufall und böser Absicht bleibt undurchsichtig, wer die Guten und wer die Gangster sind. Wer steckt hinter der Bande, die mit Mickey-Maus-Masken den Prüfungssaal erstürmt? Wer hat mit hundert Dolchstichen die Professorin ermordet? Kann es sein, dass ein Abhörspezialist sein Herz an die Abgehörte verliert? Die hübsche Laura bringt russische Mafiosi genauso zur Verzweiflung wie korrupte Polizisten. Carlo Lucarelli ist ein Meister der Verwandlung. Schlag auf Schlag wechselt er die Perspektive und fängt seine Leser in Labyrinthen aus Spannung. Laura stolpert durch eine Welt von Schießereien und Autojagden – denen sie nur dank ihrer Eigenwilligkeit entkommt.

Ihre Meinung zu »Carlo Lucarelli: Laura di Rimini«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

vifu zu »Carlo Lucarelli: Laura di Rimini« 15.07.2010
Mein erster Lucarelli!
Hab ihn mal eben "eingeschoben".
Dies ist der richtige Krimi für den sonnigen Sommernachmittag: viel Action im satirisch, überzogenen Pulp Fiction Stil! Unterhaltung ohne moralischen Anspruch, aber lustig und spannend! Ganz anders als die anderen eher betulichen Italianos! Viel Spaß beim Lesen!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
vifu zu »Carlo Lucarelli: Laura di Rimini« 15.07.2010
Mein erster Lucarelli!
Hab ihn mal eben "eingeschoben".
Dies ist der richtige Krimi für den sonnigen Sommernachmittag: viel Action im satirisch, überzogenen Pulp Fiction Stil! Unterhaltung ohne moralischen Anspruch, aber lustig und spannend! Viel Spaß beim Lesen!Mein erster Lucarelli!
Hab ihn mal eben "eingeschoben".
Dies ist der richtige Krimi für den sonnigen Sommernachmittag: viel Action im satirisch, überzogenen Pulp Fiction Stil! Unterhaltung ohne moralischen Anspruch, aber lustig und spannend! Viel Spaß beim Lesen!
mira23 zu »Carlo Lucarelli: Laura di Rimini« 20.11.2007
Wenn es so etwas wie ein Kriminalmärchen gibt, so ist diese Geschichte ein solches, und darin spielt Laura die Rolle der Fee. Spannend, unterhaltsam und etwas Leichtes für zwischendurch.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Laura di Rimini

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: