Marthas Geheimnis von Brigitte Aubert

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1993 unter dem Titel La rose de fer, deutsche Ausgabe erstmals 1998 bei btb.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich, 1990 - 2009.

  • Paris: Éd. du Seuil, 1993 unter dem Titel La rose de fer. 295 Seiten.
  • München: btb, 1998. Übersetzt von Eliane Hagedorn & Barbara Reitz . ISBN: 3-442-72341-8. 254 Seiten.
  • Augsburg: Weltbild, 2001. Übersetzt von Eliane Hagedorn & Barbara Reitz . ISBN: 3828906354. 254 Seiten.

'Marthas Geheimnis' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Georges Lyon führt ein Doppelleben als braver Genfer Bürger und als skrupelloser Bankräuber. Doch eines Tages geraten die Dinge aus dem Lot. Es gibt mysteriöse Anschläge auf sein Leben. Steckt seine Frau Martha dahinter? Oder ist er im Begriff, den Verstand zu verlieren?

Ihre Meinung zu »Brigitte Aubert: Marthas Geheimnis«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Florian zu »Brigitte Aubert: Marthas Geheimnis« 10.08.2006
Das war wohl nix!
Es ist zwar um Einiges besser als "Sein anderes Gesicht" aber an "die Wälder" oder "Söhne" kommt es sicherlich nicht ran.
Die Bankraubszene in Brüssel ist jawohl nicht gerade glaubwürdig und das Ende... naja das war wohl nix!
1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Marthas Geheimnis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: