Cantus - Fluch der Wüste von Brigitte Aubert

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2005 unter dem Titel Le chant des sables, deutsche Ausgabe erstmals 2007 bei Knaur Taschenbuchverlag.
Ort & Zeit der Handlung: Zentralasien, 1990 - 2009.

  • Paris: Éd. du Seuil, 2005 unter dem Titel Le chant des sables. 340 Seiten.
  • München: Knaur Taschenbuchverlag, 2007. Übersetzt von Karin Balzer. ISBN: 978-3-426-63417-2. 440 Seiten.

'Cantus - Fluch der Wüste' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Zehn Forscher sind auf dem Weg durch die große Salzwüste Zentralasiens, um nach Relikten aus der Bronzezeit zu suchen. Unverhofft stoßen sie auf eine merkwürdige Steininschrift, die viele Tausende Jahre alt zu sein scheint. Roman, der Führer der Expedition, steht vor einem Rätsel und fühlt sich plötzlich auf unerklärliche Weise bedroht. Seine düsteren Vorahnungen bewahrheiten sich, als sie in dem kleinen Dorf Kutchah ankommen. Ein Bild des Schreckens bietet sich den Forschern: Allen Dorfbewohnern sind die Kehlen durchgeschnitten worden, und die den Frauen zugefügten Wunden erinnern an die Inschriften auf den Steinen. Welches düstere Geheimnis birgt die Wüste?

Ihre Meinung zu »Brigitte Aubert: Cantus - Fluch der Wüste«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Cantus - Fluch der Wüste

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: