Boris Vian

»Der Afro-Amerikaner Vernon Sullivan ist der Shooting-Star unter den hard-boiled-Autoren.« – Das zumindest wollte sein angeblicher Übersetzer und Alter ego, der französische Schriftsteller und Musiker Boris Vian der Welt weismachen, als er 1946 aus Frust über den mangelnden kommerziellen Erfolg seiner Bücher innerhalb weniger Tage den Kriminalroman J’irai cracher sur vos tombes (dt. Ich werde auf eure Gräber spucken) schrieb und kurz darauf veröffentlichte. Damit sorgte er für einen handfesten Skandal und wurde mit einem Schlag einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Boris Vian wurde am 10. März 1920 in Ville d’Avray/Frankreich als Sohn eines wohlhabenden Fabrikanten geboren. Die Wirtschaftskrise Anfang der 30er-Jahre zwang die Familie, ins Gärtnerhaus der Villa umzuziehen; die Villa selbst wurde von den Eltern des späteren Violinvirtuosen Yehudi Menuhin gemietet, der so Vians Spielkamerad wurde.

Nach Beendigung seines Ingenieurstudiums 1942 arbeitete er zunächst in seinem Beruf, unternahm jedoch bereits 1941 erste schriftstellerische Versuche. Ein Jahr später entstand sein erster Roman Aufruhr in den Ardennen (Trouble dans les Andains). Zu dieser Zeit bewegte er sich in Pariser Intellektuellenkreisen, gehörte sogar eine Zeitlang zum engeren Kreis um Jean-Paul Sartre.

Gleichzeitig machte Vian Karriere als Jazzmusiker, schrieb für verschiedene Zeitschriften musikkritische Beiträge und Chansons; der bekannteste ist wohl Le déserteur (1954), in dem er angesichts der Teilmobilisierung der französischen Armee für den Algerienkrieg zur Fahnenflucht aufrief. Der Chanson wurde 1955 verboten.

Vian arbeitete mit Michel Arnaud und Raymond Queneau an Filmprojekten und betätigte sich als Übersetzer, Redakteur einer Musikzeitschrift, Schauspieler sowie Verfasser von Chansons, Novellen, Theaterstücken, Sketchen und Ballettentwürfen.

Vian war zweimal verheiratet. Er starb am 23. Juni 1959 bei der Voraufführung des Films Ich werde auf eure Gräber spucken in Paris.

Nach seinem Tod geriet er zunächst in Vergessenheit, aber inzwischen zählt er zu den wichtigsten Autoren der französischen Nachkriegszeit und genießt Kultstatus.

Krimis von Boris Vian:

Mehr über Boris Vian:

Seiten-Funktionen: