Berndt Schulz

Berndt Schulz wurde 1942 in der Mark Brandenburg geboren und ist aufgewachsen in Berlin. Nach einer Elektriker- und Buchhändlerlehre studierte er Germanistik, Philosophie und Publizistik. Seit 1980 ist er freier Autor. Bisher veröffentlichte er etwa siebzig Bücher, überwiegend in den Bereichen Filmgeschichte, Kult und Ästhetik, Politik und Gesellschaft, darunter einige Biographien, die zu Bestsellern wurden. Zudem schrieb er einige Romane unter dem Pseudonym Mattias Gerwald. Er tritt regelmäßig in Fernseh-Quizsendungen und TV-Talkshows auf und schreibt Drehbücher und Drehbuchvorlagen. Berndt Schulz lebt heute mit Lebensgefährtin und Katze in Frankfurt am Main und in Nordhessen.

Krimis von Berndt Schulz(in chronologischer Reihenfolge):

Max-Horner:
Moderholz (2012)
Wildwuchs (2016)
Martin-Velsmann:
Novembermord (2004)
Engelmord (2006)
Regenmord (2007)
Frühjahrsmord / Frühjahrserwachen (2007)
Die verzauberten Frauen (2011)
Mörderische Entscheidung (1991)
Die Zugfahrt (1994)

Seiten-Funktionen: