Bernardo Carvalho

Bernardo Carvalho wurde 1960 in Rio de Janeiro geboren. Er studierte Journalismus, war Redakteur sowie in Paris und New York Auslandskorrespondent für die Tageszeitung »Folha de São Paulo«. Er hat Oliver Sacks und Bruce Chatwin ins Brasilianische übersetzt und in Brasilien mehrere Romane und einen Band mit Erzählungen veröffentlicht. Seine Werke sind in zwölf Sprachen übersetzt. Für »Neun Nächte«, seine Erstveröffentlichung in deutscher Sprache, erhielt er die beiden renommiertesten Literaturpreise Brasiliens: »Machado des Assis« und »Jabuti«. Für »Mongólia« erhielt er 2003 den Preis der »Associação Paulista de Críticos de Arte« für den besten Roman, 2004 den »Jabuti-Preis« für den besten Roman und war Finalist beim »Prêmio Portugal Telecom« 2004. Bernardo Carvalho reiste im Jahre 2002 mit einem Stipendium in die Mongolei. Dieses Buch ist das Ergebnis seiner Reise.

Krimis von Bernardo Cavalho:

Weitere Werke von Bernardo Carvalho:

  • (1993) Aberração (Kurzgeschichten)
  • (1995) Onze
  • (1996) Os Bêbados e os Sonâmbulos
  • (1998) Teatro
  • (1999) As Iniciais
  • (2000) Medo de Sade
  • (2009) Dreihundert Brücken
    Medo de Sade

Seiten-Funktionen: