Ben Coes

John Benjamin Coes wurde am 10. September 1966 in Hartford, US-Staat Connecticut, geboren. Er wuchs in der Kleinstadt West Simsbury auf, besuchte in Groton, Massachusetts, eine kirchlich geführte Schule, die ihn gezielt auf die Universität vorbereitete, und studierte am Columbia College in New York City. Nach seinem Abschluss ging Coes ins Weiße Haus nach Washington, wo er Reden für Politiker schrieb. Er wurde außerdem Mitglied der Mustang Group.

Was er in Politik und Wirtschaft gelernt hatte, setzte Coes – der schon auf der Universität einen Autoren-Preis gewonnen hatte – ab 2010 in seiner Serie um den Ex-Elitesoldaten Dewey Andreas um, der im Alleingang die USA vor den ständigen Attacken ausländischer Neider und Terroristen schützt.

Mit seiner Familie lebt und arbeitet Ben Coes in Wellesley, Massachusetts.

Thriller von Ben Coes

Dewey-Andreas-Serie

Seiten-Funktionen: