Der Schlachtenmaler von Arturo Pérez-Reverte

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2006 unter dem Titel El pintor de batallas, deutsche Ausgabe erstmals 2007 bei Bertelsmann.

  • Madrid: Alfaguara, 2006 unter dem Titel El pintor de batallas. ISBN: 978-8420469980. 301 Seiten.
  • München: Bertelsmann, 2007. Übersetzt von Ulrich Kunzmann. ISBN: 978-3-570-00990-1. 286 Seiten.

'Der Schlachtenmaler' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Faulques, ein ehemaliger Kriegsfotograf, malt in einem alten Wehrturm an der Küste ein riesiges Schlachtengemälde. In diese Einsamkeit dringt eines Tages ein Besucher, der Kroate Markovic´. Es stellt sich bald heraus, dass ihn ein Foto von Faulques vor vielen Jahren berühmt gemacht hat. Dieser Ruhm hat sich fürchterlich gegen ihn gewandt – und deswegen will er den Fotografen töten. Doch Faulques verwickelt den Mann in Gespräche über das Wesen des Krieges und begreift, dass er Schuld ganz anderer Art auf sich geladen hat.

Ihre Meinung zu »Arturo Pérez-Reverte: Der Schlachtenmaler«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Schlachtenmaler

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: