Fremde sind unerwünscht von Arthur W. Upfield

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1960 unter dem Titel Bony and the Kelly Gang, deutsche Ausgabe erstmals 1961 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: Australien, 1950 - 1969.
Folge 25 der Napoleon-Bony-Bonaparte-Serie.

  • London: William Heinemann, 1960 unter dem Titel Bony and the Kelly Gang. 208 Seiten.
  • München: Goldmann, 1961. Übersetzt von Heinz Otto. 183 Seiten.
  • München; Wollerau: Goldmann, 1975. Übersetzt von Heinz Otto. 155 Seiten.

'Fremde sind unerwünscht' ist erschienen als

In Kürze:

Kein Fremder wagt sich in das südaustralische Tal Cork Valley, in dem die Nachfahren einer irischen Gangsterbande hausen. Eines Tages schleust sich Inspector Bonaparte in die Gemeinschaft ein. Als er in ein Netz von Schwarzbrennerei, Gewalt und Mord gerät, wird es richtig spannend …

Ihre Meinung zu »Arthur W. Upfield: Fremde sind unerwünscht«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Fremde sind unerwünscht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: