Antonia Hodgson

Antonia Hodgson wurde 1971 in Derby, einer Stadt in den englischen Midlands der Grafschaft Derbyshire, geboren. Sie studierte Englische Literatur an der University of Leeds und begann nach ihrem Abschluss für verschiedene US-Buchverlage zu arbeiten.

Als Hodgson an ihrem ersten Roman arbeitete, entschied sie über jene Bücher, die der Verlag Little, Brown veröffentlichte, weshalb sie das Manuskript anonym an Hodder & Stoughton schickte, um Voreingenommenheit oder den Vorwurf von Vetternwirtschaft zu vermeiden. Die Maske fiel, nachdem Hodgson mit »The Devil in the Marshalsea« (dt. Das Teufelsloch) – dem ersten Band einer inzwischen fortgesetzten Reihe um Tom Hawkins, der im England des frühen 18. Jahrhunderts Kriminalfälle klärt – 2014 einen »Endeavour Historical Dagger Award« der »Crime Writers Association« gewann. [Michael Drewniok]

Krimis von Antonia Hodgson(in chronologischer Reihenfolge):

Tom-Hawkins:
Das Teufelsloch
Devil in the Marshalsea (2014)
Der Galgenvogel
The last Confession of Thomas Hawkins (2015)
A Death at Fountains Abbey (2016)
Das Sündenhaus (????)

Mehr über Antonia Hodgson:

Seiten-Funktionen: