Dunkler Grund von Anne Perry

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1994 unter dem Titel Sins of the Wolf, deutsche Ausgabe erstmals 1997 bei Bertelsmann.
Ort & Zeit der Handlung: Großbritannien / England / London, 1800 - 1869.
Folge 5 der William-Monk-Serie.

  • New York: Fawcett Columbine, 1994 unter dem Titel Sins of the Wolf. 374 Seiten.
  • München: Bertelsmann, 1997. Übersetzt von Walter Ahlers. ISBN: 3-570-12195-X. 478 Seiten.
  • München: Goldmann, 1997. Übersetzt von Walter Ahlers. ISBN: 3-442-43774-1. 478 Seiten.

'Dunkler Grund' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

England zur Zeit Königin Viktorias: Die ehemalige Krankenschwester Hester Latterly soll die herzkranke Mrs. Farraline im Zug von Edinburgh nach London begleiten. Doch beim Eintreffen des Zuges in London ist die alte Dame tot. Als sich herausstellt, dass sie keines natürlichen Todes gestorben ist, sondern offensichtlich ermordet wurde, nimmt Privatdetektiv Monk in Edinburgh die Ermittlingen auf. Schon bald findet er heraus, dass hinter der Fassade der Familie Farraline nicht alles zum besten steht …

Ihre Meinung zu »Anne Perry: Dunkler Grund«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

ABaum71 zu »Anne Perry: Dunkler Grund« 06.06.2008
Mein zweiter Anne Perry Roman, und um einiges besser als der erste. Auch hier sind die Hauptpersonen wieder Hester Latterly, William Monk und Oliver Rathbone. Diese Drei haben es hier mit einer schwerwiegenden Anklage gegen Hester zu tun. Die alte Dame die Hester von Edinburgh nach London geleiten soll, verstirbt während der Zugfahrt. Es wird festgestellt, daß sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und das Hester Ihre einzige Begleitung war. Nun liegt es an den Dreien , zu beweisen das Hester unschuldig ist.
Im Verlauf der Ermittlungen kommt heraus, das die Familie der alten Dame garnicht so ehrenhaft ist, wie sie es zu sein scheint. Der wahre Täter ist wohl im Familienkreis zu finden. Aber warum musste die scheinbar von allen geliebte Mutter sterben? Hat sie etwas gewußt was andere aus der Familie in Schwierigkeiten bringen könnte?
In diesem Buch sind es auch die Randgeschichten die die ganze Story unterhaltsam machen. Was machen dei Töchter der Familie Nachts in den Armenvierteln Edinburghs ??
Auch Monks Erinnerungen an seine Vergangenheit spielen wieder eine Rolle, wobei diese diesmal nicht so breit getreten werden wie in anderen Büchern.
Alles in allem ein durchaus lesenswertes Buch , das die Unterschiede zwischen Arm und Reich in der Mitte des 19. Jahrhunderts sehr gut darstellt.
Andrea zu »Anne Perry: Dunkler Grund« 22.02.2005
Dunkler Grund ist mittlerweile eines meiner Lieblinge. Das Buch ist von anfang bis Ende spannend geschrieben. Ich finde man lebt richtig mit und begibt sich mit den Protargonisten auf den Weg. Hier in diesem Fall finde ich die Rolle des Oliver Rathbone sehr schillernd und charismatisch. Seine Strategie im Gerichtssaal ist brilliant. Leider ist er in seiner Welt gefangen und kann nicht aus seiner Haut was Hester betrifft. Somit auch eine der tragischen Rollen des Buches.

Lesenswert!
Ihr Kommentar zu Dunkler Grund

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: