Der Fänger von Andreas Franz & Daniel Holbe

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2016 bei Knaur.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Frankfurt am Main, 2010 - heute.
Folge 16 der Julia-Durant-Serie.

  • München: Knaur, 2016. 432 Seiten.

'Der Fänger' ist erschienen als E-Book

In Kürze:

In einem Waldstück bei Frankfurt wird die Leiche eines Sexualstraftäters gefunden, der seit Jahren als vermisst galt. Die Ermittlungen ergeben, dass der Mann zwar mehrfach verhaftet, doch nie verurteilt wurde. In den Akten tauchen immer wieder derselbe Richter und dieselben Anwälte auf – Zufall? Die brutalen Verletzungen des Mordopfers lassen auf ein sehr persönliches Motiv schließen. Und auf große Wut. Und während Julia Durant sich mit der Frage herumschlägt, wem sie hier eigentlich zu Gerechtigkeit verhilft, muss sie über Kollegen erfahren, dass ihr Lebensgefährte kurz davor steht, ihr neuer Chef zu werden!

Ihre Meinung zu »Andreas Franz & Daniel Holbe: Der Fänger«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

krimimimi zu »Andreas Franz & Daniel Holbe: Der Fänger« 01.06.2017
ich habe schon einige Bücher von Andreas Franz gelesen.
Dieses fand ich an einigen Stellen recht dröge und langatmig.
Für mich sicher nicht eines der Besten.
Auch das Ende hat mir nicht gefallen.
Es war zeitweise sehr schwierig die Protagonisten auseinanderzuhalten, da immer mehr Personen auftauchten, die mit dem eigentlichen Fall nichts zu tun hatten. Mir fehlte der rote Faden und das Netz, dass sich immer mehr zuzieht.
johnny zu »Andreas Franz & Daniel Holbe: Der Fänger« 07.03.2017
Ernsthaft? 2016 eine story, wo leute aus eu in eu geschmuggelt werden und dann mit gewalt zur Prostitution gezwungen? Es gibt eu Freizügigkeit, d.h. leute könen einfach einreisen. Da sie hier praktisch keine Sozialleistungen bekommen, können sie schlecht nein sagen zu miesen jobs, und leute nutzen das aus.
Die story im krimi ist 120% abstrus.
Bücherwurm69 zu »Andreas Franz & Daniel Holbe: Der Fänger« 02.01.2017
kljakjakjdaskujdbaskjdasduiufiu hdiuwehfkjwhbdvjhbwifgwefbwjciwdfiuwhfhwfhjvfsfiuhiufiweugfwegfhbfjsbhfiusfi uhshfsjfhbieuhfwf iwufjwebfwhfiwufoshkfjbwekfbsuhf9wehfuwhfhsvfbwufhuihfwuehfwfwkjbfijefuishfisuoifusoifisdfiosufoejsbfkjsfjkshfshfkjshfhshfskjhfsfkjshfkhoifwfkjwkjfwfwopifwfjbwfm,nbskfjsfhjofijewofhwkfbmnbghoofiweifjwefoihwefjkjsfkejwhfowefoiwjfoiwfsjfbwekjfhsofhaohaihfahfjhafhjakjgskjgroigqoihkjnakjnvoirhgaoigrnkjnvabjhbbnvakjrrijvaoijvijvdivoiaurjnadrnbvbadmvbdmnvbmdnbvdnmbadbroivpoidvoiaeri3jkbakjbr3jkb3kjb33jb33ieiouaireu89rhaerhvjkah5eahajvhaofhrafhaahack jehfajhfaoihferhajfa akjfcickkrne jkoiejeije hsfbsfs jis ficken sjfsklfsflshfhieoi jsj h uem sflks js fsfbwelök sfjsf huren jfsfijw3ijf snfsjfjfeijsef lskflksj hi skfj slkjfskljf lksj lkjs kljdu j sljkf slkjf skjfklj lkjdu jd kfskljkjd lkjflkjs lkjddu jkj k kj kjdulkj du jk kj dslkfjs dpiofewfjb f bist ljsfjsofdi shjfsfj khsfihsoij js kjd cool sfjnshfewfu wefzwfzwjhbfgsfgsdnbfgvsdfhsfuizsdfushfjhsgdfshjfksjdfsf3ufiusfusegfsjeifs7fgejsgiugseifsgefhjgsizfgfz2f98w7f98w7fwe987f87f8we7f987w98f7w9834kj5jkh9837598757397353565438538758374416798754634653546546848w7r56w456454498765431022234556r4w 65465we67we6f4 6ewf6 wef4e32w 354f6ew75f 4we34 56w5ef78w7e4f53 we3f 4wf354s534f5wf564w 5fwe23f1wf32s1f32we43f5wes32fswe3fs3f1sf21sf21f2sd1fdsfsdfjkhfkjhdsjhfgsdjhfgsdfgfgzufgfgfgfgfhsgsdfvfgfgfgfgfgezegfgfgfggsgfg ffgfgz fgfgfgfgf b yuzftsfjtgio8sdfuiwjfjhew ewuwueuzweugf hwgf weuziofwej hgfweuzgfwuzftwejifzgwefisufoiupzfwefjh gwfjizugef wiftgwoi9pözf 2308zhfr39w8 wiugdfjnhvsfoihsofizwjkhegFJKGEWF IUSFIUSWEF 9OWZF EW
Ihr Kommentar zu Der Fänger

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: