Die Münze von Akragas von Andrea Camilleri

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2010 unter dem Titel La moneta di Akragas, deutsche Ausgabe erstmals 2012 bei Nagel & Kimche.

  • Mailand: Skira, 2010 unter dem Titel La moneta di Akragas. 115 Seiten.
  • Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2012. Übersetzt von Josef Tratnik. ISBN: 978-3836806442. 1 Seiten.
  • Zürich: Nagel & Kimche, 2012. Übersetzt von Annette Kopetzki. ISBN: 978-3-312-00495-9. 144 Seiten.

'Die Münze von Akragas' ist erschienen als Hardcover Hörbuch

In Kürze:

Von der Zeit des antiken Sizilien bis zum Erdbeben von Messina im 20. Jahrhundert: Camilleris neuer Roman erzählt von einer kostbaren und eigensinnigen Goldmünze, die ein Söldner aus Karthago im Jahr 406 vor Christus verliert. Mehr als zweitausend Jahre bleibt sie verschwunden. Im Jahr 1909 taucht die Goldmünze in einem Feld im Süden von Italien wieder auf, wandert von Hand zu Hand und bringt ihren Besitzern mal Glück, mal Unglück. Altmeister Camilleri erzählt von einer abenteuerlichen Schatzsuche mit Dieben, Toten und Verdächtigen, von einem Mysterium der Archäologie und von der Schicksalhaftigkeit der Geschichte.

Ihre Meinung zu »Andrea Camilleri: Die Münze von Akragas«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Die Münze von Akragas

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: