Ana Paula Maia

Ana Paula Maia, geboren 1977 in Nova Iguaçu, einer Millionenvorstadt von Rio de Janeiro, hat als Jugendliche in einer Punkband gespielt. Während des Studiums der Publizistik begann sie neben Werbetexten auch Theaterstücke, Drehbücher und Romane zu schreiben. Eine ihrer Novellen gab sie in zwölf Folgen mit dem Zusatz »Pulp-Feuilletons« selbst online heraus, weil sie davon ausging, dafür keinen brasilianischen Verleger zu finden, der mutig genug wäre, sie zu veröffentlichen. Mittlerweile publiziert sie bei einem der größten Verlage Brasiliens. Ihr Roman Krieg der Bastarde wird in Brasilien verfilmt. Ana Paula Maia lebt in Rio de Janeiro. [Quelle: A1 Verlag]

Werke von Ana Paula Maia:

  • (2003) O habitante das falhas subterrâneas
  • (2007) Krieg der Bastarde Rezension
    A guerra dos bastardos
  • (2009) Entre rinhas de cachorros e porcos abatidos
  • (2011) Carvão animal
  • (2013) De Gados e Homens

Seiten-Funktionen: