Albertas Schatten von Amanda cross

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1986 unter dem Titel No Word from Winifred, deutsche Ausgabe erstmals 1988 bei Eichborn.
Ort & Zeit der Handlung: USA, 1970 - 1989.
Folge 8 der Kate-Fansler-Serie.

  • New York: Dutton, 1986 unter dem Titel No Word from Winifred. ISBN: 0525244328. 217 Seiten.
  • Frankfurt am Main: Eichborn, 1988. Übersetzt von Monika Blaich & Klaus Kamberger. ISBN: 3-8218-0190-5. 222 Seiten.
  • München: dtv, 1990. Übersetzt von Monika Blaich & Klaus Kamberger. ISBN: 3423112034. 222 Seiten.
  • München: dtv, 2000. Übersetzt von Monika Blaich & Klaus Kamberger. ISBN: 3423203323. 222 Seiten.

'Albertas Schatten' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Kate Fansler, Literaturprofessorin und eine ausgesprochen unkonventionelle Person, hat wenig Lust, auf die langweilige Party ihres Bruders, eines gravitätischen Anwalts, zu gehen. Aber dann lässt sie sich doch überreden. Zum Glück – denn hier erfährt sie vom mysteriösen Verschwinden Alberta Ashbys, der Nichte und Erbin einer kürzlich verstorbenen englischen Schriftstellerin. Als Kate sich in Albertas Tagebuch vertieft, ist sie sofort fasziniert von dieser eigenwilligen und selbstbewussten Frau. Sie beginnt mit Nachforschungen, die sie in die seelischen Abgründe von Literaturspezialisten und anderen merkwürdigen Menschen und am Ende zu einer höchst überraschenden Lösung führen.

Ihre Meinung zu »Amanda cross: Albertas Schatten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Albertas Schatten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: