Das Fest der Taube von Alexandra von Grote

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2002 bei Fischer.
Ort & Zeit der Handlung: Frankreich / Provence, 1990 - 2009.
Folge 3 der Florence-Labelle-Serie.

  • Frankfurt am Main: Fischer, 2002. ISBN: 3-596-15488-X. 280 Seiten.

'Das Fest der Taube' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Weihnachten in der Provence. Kälte und Schneechaos. Eine tote Prostituierte in einem ausgebrannten Wohnwagen und ein geistig behinderter Mann, der zuviel weiß und dafür mit seinem Leben bezahlt. Ein Dorf, in dem es viele Geheimnisse gibt. Und eine Gruppe von Jägern von denen alle verdächtig sind. In der Heiligen Nacht geschieht ein weiterer Mord. Ein neuer Fall für Kommissarin Florence Labelle.

Ihre Meinung zu »Alexandra von Grote: Das Fest der Taube«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Bernhard Winkelhöfer zu »Alexandra von Grote: Das Fest der Taube« 29.10.2006
Weihnachten in der Provence als Hintergrund für einen Mordfalll. Das hätte interessant werden können. Leider kommt keine Spannung auf, denn die Charaktere wirken hölzern und leblos. Beim Lesen beschlich mich ständig der Eindruck, dass die Autorin verkrampft nach einem Weg sucht, etwas Eigenes einzubrigen, dabei aber jedesmal scheitert. So bleibt es bei Klischees. Auch sprachlich weiß das Buch nicht zu überzeugen. Eigentlich schade.
Ihr Kommentar zu Das Fest der Taube

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: